Sushi vegetarisch

Der Sushi-Trend hat in Deutschland für eine wahre Fülle an entsprechenden Restaurants und Imbissen gesorgt. Und auch als Vegetarier muss man auf die raffiniert gewickelte Speise nicht verzichten, schließlich gibt es viele leckere Ideen für Sushi ohne Fisch, zum Beispiel Sushi mit Avocado, Tomate oder Möhre. In kleine Rechtecke gschnittene Tomaten, zusammengelegte Basilikumblätter oder auch Möhren lassen sich nämlich hervorragend für ein vegetarisches Sushi Rezept verarbeiten. Zunächst sollte das Gemüse bissfest gegart und anschließend mit Sojasauce verfeinert werden. Aber Vorsicht, nicht zu viel von der würzenden Sauce verwenden, da sonst die Gemüsestäbchen unansehnlich braun werden. Sushi mit Avocado ist übrigens ebenfalls eine leckere Fischalternative. Der butterige Nussgeschmack der Südfrucht steht im herrlichen Kontrast zum leichten Reis. Apropos: Am besten speziellen Sushi-Reis verwenden, der klebt gut und das Sushi ohne Fisch gelingt am besten.

Kein Rezept gefunden!

Sushi ohne Fisch aber mit viel Geschmack

Bevor der Reis auf die Noriblätter gelegt wird, sollten noch Zucker und Essig untergerüht werden. Anschließend eine Handvoll auf ein Seetangblatt verteilen und je nach Geschmack mit Wasabi bestreichen. Auch das Gemüse selber lässt sich mit Salz und Gewürzen stimmig verfeinern.

Ein süßes vegetarisches Sushi Rezept

Wer nach dem Genuss von Sushi mit Avocado, Tomate und Co. auf den Geschmack gekommen ist, kann auch in der Nachspeise ein pfiffiges vegetarisches Sushi Rezept verwenden: süßes Sushi nämlich. Hierfür einfach den Reis mit Milch, Vanille und Zucker kochen und für den Belag Äpfel, Erdbeeren oder Mango verwenden. Auf den grünen Wasabi-Look muss dank gemahlener Pistazien ebenfalls niemand verzichten. Jedes vegetarisches Sushi Rezept lässt sich je nach Geschmack auch durch andere Gemüse- oder Obstsorten abwandeln. So kann jeder ganz einfach sein individuelles Sushi-Gericht herstellen.